Bewerbungsaufruf für Schöffentätigkeit


Wahl der Schöffen für das Schöffengericht beim Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen und die Strafkammern beim Landgericht München II;
Aufstellung einer Vorschlagsliste für die Schöffenperiode 2024 bis 2028

 

Die Gemeinde Oberau hat eine Vorschlagsliste für den oben näher bezeichneten Schöffendienst aufzustellen. Die Vorschlagsliste soll nach Möglichkeit alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Beruf, Alter und sozialer Stellung berücksichtigen. Schöffen sind ehrenamtliche Richter am Amtsgericht und bei den Strafkammern des Landgerichts und stehen grundsätzlich gleichberechtigt neben den Berufsrichtern.

Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit. Außerdem wird – wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes – entsprechende körperliche Eignung vorausgesetzt. Es kann nur von Bürgerinnen und Bürgern mit der deutschen Staatsangehörigkeit ausgeübt werden. Weitere Informationen können dem hier zum Download bereitgestellten Auszug aus der Schöffenbekanntmachung entnommen werden.

An der Übernahme dieses Ehrenamtes interessierte Gemeindebürgerinnen und -bürger werden gebeten, sich mit der Gemeindeverwaltung (Sachbearbeiter: Herr Zankel, Zimmer-Nr. 8) bis 21. April 2023 in Verbindung zu setzen.